Ersttermin buchen

Selbstbewusstsein (2/6)

In aller Kürze:
Selbstbewusstsein ist nicht, für was du es hältst. Die Wahrheit ist befreiend, denn so kannst auch du mehr Selbstbewusstsein aufbauen.
Christian
aktualisiert: 09. Mai 2022
erschienen: 25. März 2022
Inhaltsverzeichnis

Selbstbewusstsein wird oft für etwas Magisches gehalten. Dadurch ist es schlecht erklärbar und noch weniger änderbar.

Jene Menschen, die gern mehr Selbstbewusstsein hätten, fragen sich deswegen häufig zwei Dinge:

  • Warum habe gerade ich kein Selbstbewusstsein?
  • Wenn ich doch nur wüsste, wie es mir gelingt, mein Selbstbewusstsein aufzubauen

In meinem Coaching ist Selbstbewusstsein häufig ein Thema. Wir arbeiten dann an diesen Punkten, denn beide haben eine Gemeinsamkeit - sie sind falsch!

Warum mehr Selbstbewusstsein etwas anderes ist, als du bisher gedacht hast und wie es dir gelingt, dein Selbstbewusstsein aufzubauen, lernst du in diesem Artikel.

PCEtLSAtLT4=
PCEtLSAtLT4=

Artikelserie: Selbstsicher werden

Warum Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen nur die halbe Wahrheit sind.
PCEtLSAtLT4=
PCEtLSAtLT4=

Menschen mit mehr Selbstbewusstsein

Um eines vorwegzuklären: Es mag wohl sein, dass manche Menschen intuitiv sehr selbstbewusst sind.

Hier spielt Erziehung eine maßgebliche Rolle. Denn junge Menschen, die echtes Selbstbewusstsein ihrer Eltern (oder anderer nahestehender Menschen) erlebt haben, lernen das verständlicherweise mit "ihrer Muttermilch". Jedoch ist das, was du in diesem Fall als selbstbewusst interpretierst, eigentlich die Folge davon: Selbstsicherheit.

Insgesamt sind dies natürlich gute Startbedingungen, aber keinesfalls der Wunschzustand, den ein selbstbewusster Mensch haben möchte.

Der Grund dafür ist, dass echtes Selbstbewusstsein mit Coaching und Reflexion zusammenhängt. Und egal, wie du aufgewachsen bist - sowohl (Selbst-) Coaching und Selbstreflexion sind immer deine Verantwortung, ganz gleich wie du aufgewachsen bist.

Was ist Selbstbewusstsein?

Selbstbewusstsein ist, wie der Name es schon sagt, lediglich das bewusste Sein, dass ich bin und wie ich bin.

Es erfordert Selbstwahrnehmung, um sich des eigenen Wesens bewusst zu werden. Selbstbewusstsein ist also nur eine logische Folge der Selbstwahrnehmung.

Coaching kann Selbstbewusstsein aufbauen
Selbstwahrnehmung führt zu Selbstbewusstsein

Zum mir selbst bewussten Sein gehören unter anderem mein(e):

  • Gedanken
  • Aussehen (visuell)
  • Sprache (auditiv)
  • Gefühle (kinesthetisch)
  • Geruch (olfaktorisch)
  • Geschmack (gustatorisch)

Diese Liste eröffnet viele Möglichkeiten, sich selbst ein Leben lang als Coach immer besser bewusst zu werden.

Wie du vielleicht bemerkt hast, findet das bewusste Sein nur innerhalb dir selbst statt.

Andere Menschen können Selbstbewusstsein nicht wahrnehmen. Lediglich die Folge davon - Selbstsicherheit - ist für deine Mitmenschen wahrnehmbar. Doch das bewusste Sein an sich ist "nur" Arbeit und ein Zustand.

Allerdings ein Zustand, der dir ungeahnte Möglichkeiten eröffnet.

Doch jetzt lass uns nochmal schauen, was viele von uns für Selbstbewusstsein halten ...

Was kein Selbstbewusstsein ist

Selbstbewusstsein ist in keinem Fall die übertriebene Arroganz, dass das eigene Wesen perfekt sei.

Das zu glauben passiert schnell, wenn man häufig der ruhigere Mensch ist und nur die äußere Hülle der scheinbar lauten, sicheren Zeitgenossen kennt.

Auch die lauten, oberflächlich sicheren Menschen haben häufig ein mangelndes Selbstbewusstsein. Das überspielen sie durch ihre unterschiedlich geartete Arroganz oder Aggressivität. Lass uns diesen Menschen für die kommenden Zeilen als Arroganten bezeichnen.

Im Grunde steckt folgendes Angst-Prinzip dahinter:

Lieber besiege ich den anderen, bevor er bemerkt, dass er mich besiegen kann.

das ist kein Selbstbewusstsein
mehr Selbstbewusstsein heißt nicht Unterdrückung

Willst du wissen, was im Hintergrund beim Treffen dieser beiden Menschen abläuft?

Die Arroganz eines Menschen ist eine Energie, die Einfluss auf andere haben kann.

Wenn du dich von ihr einschüchtern lässt, verneinst du deine wahre Größe und stehst unter dem Einfluss des Arroganten. Du ordnest deinen Willen dem Arroganten unter.

Da du selbst innerlich weißt, dass du nicht so klein bist und du deinen Willen leben möchtest, siehst du als Lösung, genau so wie der arrogante Mensch zu werden.

Doch im Grunde weißt du genau, dass du nicht so sein möchtest. Arroganz, aufgrund derer andere Menschen sich verneinen ist identisch der Unterdrückung.

Das heißt, nur der Wille eines einzelnen Menschen hat Bestand. Alle anderen Menschen und deren Willen müssen sich unterordnen.

Diese Ansicht widerspricht allem, für was Selbstbewusstsein steht!

Denn denken wir zurück an die Selbstwahrnehmung:

vollkommene Selbstwahrnehmung ist ein Wechselspiel aus eigenen Aktionen und Aktionen der Welt.

Das bedeutet, es sind andere “Willen” nötig, um eine vollständige Selbstwahrnehmung zu ermöglichen.

Selbstwahrnehmung mit der äußeren Welt
starkes Selbstbewusstsein benötigt alle Wahrnehmungen

Was passiert im Arroganten?

Der Arrogante unterdrückt alle Willen der Welt. Er blendet also alle eingehenden Informationen aus.

Was übrig bleibt, ist eine Selbstwahrnehmung, beruhend auf den eigenen Aktionen in die Welt. Er nimmt also nur sich selbst wahr und nichts und niemand anderen.

Aufgrund dieses Fehlgewichts entsteht Selbstüberschätzung.

Ein Stück in den Selbstwert vorgegriffen:

Beim Arroganten steigt der Selbstwert ins unermessliche, während der Wert anderer Menschen gegen Null geht.

Statt Selbstbewusstsein ist dies jedoch unreifes Verhalten, dass auf falscher Selbstsicherheit basiert.

Natürlich gibt es auch den umgekehrten Fall, häufig bei scheinbar ruhigeren Menschen:

Der Ruhige nimmt nur die Aktionen anderer wahr und blendet seine eigenen komplett aus.

Dadurch ist der Selbstwert nicht vorhanden. Vereinfacht gesagt, entsteht hier eine Depression, da der Mensch sich ohnmächtig gegenüber all den anderen scheinbar übermächtigen Menschen und ihrer Fähigkeiten fühlt.

Freude, Liebe und persönliche Entwicklung sind dein Ding?

Eine kraftvolle Mail jeden Monat

Mehr Selbstbewusstsein gewinnen

Wie kannst du jetzt mehr Selbstbewusstsein ausstrahlen?

Aus dem vorherigen Absatz kannst du lernen, was kein Selbstbewusstsein ist. Diese Verhaltensweisen wirst du in deinem Umfeld wahrscheinlich entdecken. Schon, wenn du verstehst, dass es sich in diesem Muster um kein Selbstbewusstsein handelt, bist du auf dem Weg zu mehr Selbstbewusstsein.

Letztendlich sind wir alle auf einer Ebene.

mehr Selbstbewusstsein durch gleiche Ebene
starkes Selbstbewusstsein ist auf einer Größe

Für dich bedeutet das, dass ein anderer Mensch für dich toll erscheinen kann - aber kennst du auch seine Schattenseiten, so wie du deine eigenen kennst?

Ein Sprichwort besagt:

Vergleiche nicht dein Inneres mit dem äußeren Glanz eines Anderen.

unbekannt

Das sollte dir für den wichtigsten Part zu mehr Selbstbewusstsein verhelfen:

Fokussiere dich auf dich. Nimm dich wahr - nicht die anderen. Es heißt schließlich Selbstbewusstsein und nicht Fremdbewusstsein.

Du kannst die Informationen anderer nutzen, gerade, wenn andere tolle Eigenschaften haben, die du auch gern hättest.

Aber dieser Teil gehört schon nicht mehr zu Selbstbewusstsein, sondern zum nächsten Teil :)

Zusammengefasst:  Selbstbewusstsein ist die Folge vollständiger Selbstwahrnehmung. Selbstbewusstsein kennt noch kein Werten - also kein richtig oder falsch. Es heißt schlicht, du hast das Wissen für dich verfügbar in deinem Kopf, dass du bist und wie du bist.

Coaching zum Selbstbewusstsein

All diese Themen im Kopf zu ordnen, sich gleichzeitig selbst zu reflektieren, neue Sichtweisen anzunehmen, Feedback zu geben und das Ziel stets im Auge zu behalten kann anstrengend sein. Deswegen kann ich dir als Coach helfen, dein Selbstbewusstsein aufzubauen.

Kontaktiere mich direkt oder buche dir hier einen kostenfreien Ersttermin. Erst nachdem wir uns füreinander entschieden haben, entstehen dir Verbindlichkeiten. Und meine Zusage kommt mit einem Versprechen: es hängt dann nur noch von dir ab, dein Ziel zu erreichen! Ich freue mich auf dich.

Selbstsicherheit aufzubauen ist ein Prozess mit 6 Schritten. Selbstbewusstsein war der 2. Schritt. Weiter gehts mit Selbstreflexion.

PCEtLSAtLT4=
PCEtLSAtLT4=

Artikelserie: Selbstsicher werden

Warum Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen nur die halbe Wahrheit sind.
PCEtLSAtLT4=
PCEtLSAtLT4=

Das könnte dir auch gefallen

Mut, Ansporn und positive Worte gefällig?

Jeden Monat sende ich eine Mail, die ein Ziel hat: dir positiven Zuspruch zu geben.

Diese Inhalte findest du nur dort.
Videos
Artikel
positive Worte
Christian

Christian

antwortet so schnell wie möglich

I will be back soon

Christian
Hi👋
Wie genau kann ich dir helfen?
Starte Chat via:
chat Hi ...